28 Days of Blogging

28 Days of Blogging – Mit Vollgas durch den Februar!

Ich bin ja schon ein wenig aufgeregt… Vor kurzem erst habe ich erst von der tollen Aktion 28 Days of Blogging – ins Leben gerufen von der lieben Nia – erfahren. Dabei geht es darum, den ganzen Monat lang täglich einen Blogpost zu verfassen. Also mit Vollgas durch den Februar sozusagen!

Redaktionsplan Februar: 28 Days of Blogging

Meinen Redaktionsplan verfasse ich ja tatsächlich schon immer im Voraus von 4-6 Wochen. Allerdings scheitert es immer an der Umsetzung. Sei es die fehlende Motivation, das Durchhaltevermögen oder der Mangel an Kreativität und Inspiration in den Fingerspitzen. Da kommen mir die 28 Days of Blogging natürlich ein wenig entgegen. Auch wenn das sogar noch mehr Content bedeutet, als ich ursprünglich geplant habe.

Normalerweise plane ich nämlich meine Blogposts immer für Montag, Freitag und Sonntag. Ergänzt wird das ganze mit Videos Mittwochs und Samstags auf unserem YouTube Kanal. Das wird auch so bleiben, da das Video bearbeiten ja auch seine Zeit und Kreativität in Anspruch nimmt. Demnach wird es „nur“ 5 Blogposts pro Woche geben. Aber ich gebe alles, diesen Monat einfach mal wieder richtig durchzupowern!

Ein paar Beiträge sind schon vorgeschrieben beziehungsweise die Grundidee steht. Denn neben der ganzen Zeit die das Schreiben der Posts, das Bearbeiten der Bilder etc. in Anspruch nimmt, habe ich ja auch so gerade noch einiges um die Ohren. Aber das soll trotzdem kein Grund beziehungsweise eine Ausrede sein. Denn schließlich geht es bei der „Challenge“ auch darum, eine gewisse Routine zu entwickeln und sein Zeitmanagement zu optimieren.

Inhaltlich soll es ein Mix aus den übligen Hundethemen, Beiträgen zur Fotografie, Tipps & Tricks rund um’s Bullet Journal und endlich auch mal die ersten Beiträge zum Thema Reitsport geben.

Ebenso ist auch mein Anspruch an mich, wieder mal auf Instagram täglich mindestens ein Bild zu posten. Irgendwie hat das in letzter Zeit auch ziemlich gelitten. Daher dürft ihr euch auch hier auf täglichen Content freuen.

Ich bin gespannt ob ich durchhalte und auf die Erfahrungen die ich im kommenden Monat sammeln werde. 🙂

Teile diesen Beitrag mit Deinen Freunden!

11 Kommentare

  • Karl 1. Februar 2018 at 9:52

    Du wirst sehen, in der Gruppe, macht das Bloggfen wirklich Spaß. Da ist Durchhalten kein Thema. Ich hatte letztes Jahr die Challenge einfach noch eine Woche verlängert. Alles geht, nichts muss. 😉

    Reply
  • Barbara (diephotographin) 1. Februar 2018 at 11:08

    Eine tolle Mischung. Auf die Beiträge über Fotografie und Bullet Journal freue mich schon sehr. Zum Bullet Journal habe ich auch etwas geplant, mal schauen, ob alles klappt.
    Und durchhalten ist erfahrungsgemäß mit der Unterstützung der tollen Gruppe gar kein Problem!

    Lieben Gruß | Barbara

    Reply
  • Izabella 1. Februar 2018 at 12:50

    Liebe Alina,
    Dein Plan hört sich doch super an! Vielleicht findest du währenddessen die Inspiration wieder regelmäßig zu posten! Ich bin ja voller Ehrfurcht vor allen, die Videos kreieren! Das kann ich ja mal überhaupt nicht!
    Viele Grüße, Izabella

    Reply
  • Ina Apple 1. Februar 2018 at 13:23

    Für uns ist die Challenge auch ein wahnsinns ansporn wieder regelmäßiger zu posten – auf dem Blog und Instagram. Im Januar waren wir schon arg faul und haben extrem wenig veröffentlicht. Bin gespannt auf deine Beiträge – 28 Tage alleine zu schaffen ist ja wirklich eine Hausnummer! LG Ina

    Reply
  • Martina 1. Februar 2018 at 16:36

    Ich kenne das, der Redaktionsplan steht, aber man kann den Beitrag ja auch auf morgen verschieben oder auf übermorgen…oder überübermorgen…. Damit ist jetzt Schluss! Ich hoffe, ich bekomme das auch gut hin!
    Viel Erfolg und Spaß!
    VG Martina

    Reply
  • Sarah 1. Februar 2018 at 20:20

    Hach, deine Hunde Instagramfotos sind ja sehr entzückend! Viel Erfolg beim Bloggen! LG Sarah

    Reply
  • Miriam 1. Februar 2018 at 20:40

    Ohhh die Themen hören sich toll an, ich bin auf ALLES gespannt 😀 Super, dass du die Challenge gefunden hast und mitmachst! Dein Content Pensum hört sich ziemlich stark an 😉 Tschaka!

    Reply
  • Lexa 1. Februar 2018 at 21:19

    4-6 Wochen Redaktionsplan? Wow, das ist echt viel. Egal, ob es dann auch klappt, aber allein es zu versuchen ist schon gut. Ich plane eigentlich nie weiter als 2 Wochen voraus xD

    Reply
  • #28daysofblogging in 2018 - Planung und Teilnehmer | LexasLeben 1. Februar 2018 at 21:56

    […] Alina: http://www.equi-cani.de/ […]

    Reply
  • Warum ich angefangen habe zu bloggen 12. Februar 2018 at 10:01

    […] (= Pferd) gerade ziemlich wenig. Aber das sollte sich ja jetzt eigentlich auch noch im Rahmen der #28daysofblogging […]

    Reply
  • 5 Facts about Brooke » Team EquiCani stellt sich vor 13. Februar 2018 at 11:17

    […] ist aufgefallen, dass wir uns noch gar nicht richtig vorgestellt haben. Und da sich auch durch die #28daysofblogging einige neue Menschen auf unseren Blog verirren, wird es langsam mal Zeit. Beginnen wir also heute […]

    Reply

Hinterlasse einen Kommentar

Instagram @Equi_Cani