Wie immer vergeht die Zeit wie im Flug und das gerade noch so neue Jahr ist gar nicht mehr so neu. Und da nun auch der Februar und damit die diesjährige #28DaysofBlogging-Challenge vorbei ist, wird es Zeit ein kleines Fazit zu ziehen.

Meine Beiträge zu den #28DaysofBlogging 2019

Tag Kategorie Titel
8 #28DaysofBlogging 2019 here we go!
10 Der Traum vom eigenen Fohlen – Optimale Voraussetzungen [Teil 1]
12 So einfach landet Dein Pferd nach dem Sprung im richtigen Galopp
13 Auf alle Fälle vorbereitet dank Notfallkarte [Freebie]
14 Die richtige Turniervorbereitung + gratis Turniercheckliste [Freebie]
17 Der Traum vom eigenen Fohlen – Eignung der Stute zur Zucht [Teil 2]
19 Meine Lieblingstools als Blogger
21 12 Tipps für besseres Parcours besichtigen
22 Darum ist mein Leben ohne Hunde sinnlos
24 Der Traum vom eigenen Fohlen – die passende Deckhengst [Teil 3]

Wenn plötzlich alles dazwischen kommt

Wie man richtig sieht, habe ich am Ende im Schnitt nicht mal an jedem zweiten Tag ein Blogbeitrag hochgeladen. Mein Redaktionsplan für den Februar stand schon Ende Januar, nur mit dem vorproduzieren haute das irgendwie nicht ganz so hin. Zu allem Übel erwischte mich dann Ende Januar noch dieser blöde Grippevirus und ich war die komplette erste Februarwoche außer Gefecht gesetzt.

Nun gut, dachte ich mir und startete einfach am achten mit der Challenge. Da aber natürlich nicht nur offene Blogbeiträge auf meiner ToDo-Liste standen, sondern auch noch jede Menge anderer Kram, der einfach etwas höher priorisiert ist als mein Blog, war auch in den darauf folgenden Tagen immer wieder mal eine Lücke im Plan. Ende Februar wurden die Lücken dann leider nochmal größer, da hier spontan einige wichtige Termine in meinen Kalender rutschten.

Abseits vom eigenen “Scheitern” wollte mir dann auch noch Facebook einen rein drücken und so konnte ich meine Beiträge gar nicht in der gemeinsamen #28DaysofBlogging-Gruppe teilen. Immerhin habe ich zwischendurch immer Mal eine ruhige Minute gefunden um wenigstens bei meinen fleißigen Blogger-Kollegen den ein oder anderen Beitrag zu kommentieren.

Mein persönliches Fazit

Mein Fazit für dieses Jahr ist wohl eher Zwiegespalten. Zum einen habe ich ganz offensichtlich die Challenge nicht mal zur Hälfte geschafft. Außerdem sollte auch eigentlich im Februar schon meine Click & Trick-Reihe starten, die aber aus Zeitgründen jetzt auf März verschoben ist.

Auf der anderen Seite habe ich noch zusätzlich zwei Freebies erstellt und endlich mal mein Newsletter eingerichtet. Gerade nach meiner Grippe habe ich tatsächlich sogar nochmal den ganzen Redaktionsplan überarbeitet. Tatsächlich fielen mir die Hundethemen in letzter Zeit immer schwieriger. Mir sind diesbezüglich momentan irgendwie die Themen etwas ausgegangen, beziehungsweise fehlt mir die Motiviation und der Impuls etwas zu den anderen Themen zu schreiben. Also habe ich den Hundecontent für die nächsten Wochen etwas reduziert und den Reitsportcontent etwas erhöht. Hier habe ich momentan einfach so viele Ideen und genug zu sagen um den ein oder anderen interessanten Blogbeitrag damit zu füllen.

Außerdem habe ich im Hintergrund fleißig an zwei neuen Projekten gearbeitet, die in der kommenden Woche sogar schon online gehen können. Die haben natürlich auch einiges an Zeit und Nerven gekostet, weshalb sicher immer mal ein Blogbeitrag vom Tisch gerutscht ist.

Zum Schluss noch kurz ein Wort zu Social Media – mein Plan war es ja, auch hier vorzuproduzieren, was am Ende natürlich mal wieder überhaupt nicht geklappt hat. Allerdings habe ich mir die Zeit genommen um meine Social Media-Strategien zu überarbeiten und bin gespannt ob und in wie weit das ganze Früchte tragen wird.

Ich hoffe sehr, dass es nächstes Jahr wieder eine #28DaysofBlogging-Challenge geben wird – denn alle guten Dinge sind ja bekanntlich drei und vielleicht schaffe ich es ja dann auch mal mit den 28 Beiträgen in einem Monat.

Teile diesen Beitrag mit Deinen Freunden!

2 Kommentare

  • Izabella 2. März 2019 at 8:21

    Vielen lieben Dank für deine schönen Kommentare! Der Trick mit Insta ist Gold wert :-D. Ich fand deine Beiträge auf jeden Fall sehr interessant. Kommentiert habe ich nicht, weil ich mich nicht auskenne… aber ich lese fleißig alles! Ich würde mich auch freuen, wenn es nächstes Jahr nochmal eine Runde 28 dob gibt! Viele Grüße, Izabella

    Reply
  • Anja 6. März 2019 at 9:01

    Danke für deine lieben Kommentare auf unserem Blog! Wir hatten auch oft Probleme unseren Link zu posten, ich verstehs nicht aber wenigstens haben wir deine Seite kennengelernt, immerhin!

    Reply

Hinterlasse einen Kommentar

Time to say goodbye

Zumindest zu diesem Blog, der mittlerweile einen großen Berg an verschiedenen Themen umfasst. Aber es wird natürlich weitergebloggt, allerdings auf themenspezifischen Blogs.

Neue Blogbeiträge rund um den Hund gibt's also nur noch auf dem neuen Hundeblog. Die alten Beiträge werden nach und nach übernommen, optimiert und übersetzt. Wir sind nämlich ab sofort auch bilingual unterwegs. Blogs zu den anderen Themen folgen bald. :)