Mein aktuelles Immerdrauf Canon EF 85mm

Mein aktuelles Immerdrauf: Canon EF 85mm f/1.8 USM

Langsam haben wir meinen kleinen Objektivfuhrpark durchgearbeitet – heute geht es nämlich erstmal an meine “neuste” Erungenschaft: das Canon EF 85mm f/1.8 USM. Meine Liebe für die Festbrennweiten ist ja mit meinem Canon EF 50mm entfacht und schnell stand fest, dass noch ein weiteres Objektiv einziehen muss. Warum genau ich mich für das 85mm entschieden habe und warum es mittlerweile sogar mein aktuelles Immerdrauf ist lest ihr in diesem Beitrag.

Mein aktuelles Immerdrauf Canon EF 85mm

Ein Foto vom ersten großen Test des Canon EF 85mm [ISO 200 | 85mm | f/1.8 | 1/640 Sek.]

Das Canon EF 85mm f/1.8 USM

Mit einer Offenblende von f/1.8 ist das Objektiv richtig schön lichtstark und ich liebe einfach das Bokeh. Ebenso wie meine anderen Objektive besitzt auch das 85mm einen Ultraschallmotor (USM) und lässt sich dadurch auch gut für Bewegungsfotos einsetzen. Dazu gleich mehr.

Mit 425g merkt man es schon, aber ich würde es jetzt auch nicht als sonderlich schwer bezeichnen. Aktuell liegt der Preis für das Canon EF 85mm f/1.8 USM(Affiliate Link) bei rund 370€. Ich persönlich finde hier das Preisverhältnis super und hab nach meiner Hassliebe zu dem 50mm tatsächlich nicht so viel erwartet. Daher wurde ich letztendlich mehr als positiv überrascht!

Mit einer Brennweite von 85mm ist es für mich aktuell eigentlich ziemlich ideal. Denn als Body hält ja momentan noch meine Canon Einsteigerkamera – die EOS 700D(Affiliate Link) – her und dabei handelt es sich ja um eine Crop-Kamera. Eigentliche Traum-Festbrennweite ist für mich das Canon EF 135mm f/2.0L USM(Affiliate Link). Aber an der Crop und fast doppelt so teuer mit aktuell rund 980€ passte das leider aktuell nicht.

Ebenso das Canon EF 100mm f/2.0 USM(Affiliate Link) mit aktuell rund 430€ stand auf der Vergleichsliste. Um die “beste” Brennweite für mich herauszufinden habe ich dann mal die Brennweiten bei meinem Canon EF 70-200mm durchstöbert und mich letztendlich dann für das 85mm entschieden.

Portraitfotos

Betrachten wir zunächst einmal die Ergebnisse des 85mm bei Portraits. Bei Offenblende f/1.8 ist es knackscharf und man muss nicht erst einige Stufen abblenden um ein gutes Ergebnis zu erhalten, wie zum Beispiel bei dem Canon 50mm f/1.4. Ebenso zaubert es meiner Meinung nach ein wunderschön weiches Bokeh. Somit lässt sich das Motiv super schön freistellen.

Was die Brennweite betrifft muss man natürlich nochmal einige Schritte weiter weg gehen. Sofern man es aber mit kooperativen Motiven zu tun hat, stellt das aber auch kein großes Problem dar.

Mein aktuelles Immerdrauf Canon EF 85mm

Ich liebe das Bokeh des Canon EF 85mm [ISO 200 | 85mm | f/1.8 | 1/800 Sek.]

Actionbilder

Neben Portraits kann das Canon EF 85mm auch sehr zuverlässige Actionbilder zaubern. Mit der Offenblende den Fokus auf den Augen zu erwischen ist natürlich etwas Übungssache. Aber auch hier bekommt man schön scharfe Fotos mit toller Freistellung hin.

Empfehlen kann ich euch an dieser Stelle noch meine Tipps zum Fotografieren im manuellen Modus. Auch Fotografieeinsteiger können mit diesen einfachen Tipps deutlich mehr aus ihren Bildern rausholen!

Mein aktuelles Immerdrauf Canon EF 85mm

Auch bei nicht so guten Wetterbedingungen zaubert es zuverlässige Ergebnisse [ISO 100 | 85mm | f/2.0 | 1/1000 Sek.]

Mein Fazit

Das Canon EF 85mm f/1.8 USM ist super vielseitig und überzeugt mich absolut. Schärfe, Bokeh, Qualität – für mich passt hier alles zusammen. Daher ist es mein aktuelles Immerdrauf und wird nur für bestimmte Fotoideen durch meine anderen Objektive ausgetauscht, wenn diese dafür besser geeignet sind.

Ebenso hat es mich nur noch mehr zum Festbrennweiten-Fan gemacht, als ich es vorher schon war. Jetzt interessiert mich natürlich brennend, welches eure Lieblingsobjektive sind? Schreibt es doch gerne in die Kommentare, damit ich meine Wunschliste eventuell noch weiter ausbauen kann. 

 

Mein aktuelles Immerdrauf Canon EF 85mm

Ivy hat Spaß in den Weinbergen [ISO 100 | 85mm | f/1.8 | 1/1250 Sek.]

Dieser Beitrag ist übrigens weder in Kooperation mit Canon noch Adobe entstanden. Mein gesamtes Fotoequipment sowie die Bearbeitungssoftware habe ich selbst erworben.

*Links, die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind, sind sogenannte Affiliate-Links. Kommt über diesen Link ein Einkauf zustande, werde ich mit einer Provision beteiligt. Für euch entstehen dabei selbstverständlich keine Mehrkosten. Wo ihr die Produkte kauft, bleibt natürlich euch überlassen. Danke für eure Unterstützung!

Ads Banner Digitale Tierportraits

Teile diesen Beitrag mit Deinen Freunden!

1 Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Instagram @Equi_Cani